, Meinrad Müller

Sportnacht (schweiz.bewegt)

 
Es liegt in der der Sache der Natur, dass der TSV Neuendorf bei „schweiz.bewegt" aktiv mitmacht. Verschiedene Riegen unseres Vereines haben diverse Anlässe organisiert, oder ihre Turnstunden geöffnet um alle NeuendörferInnen zu mehr Bewegung zu animieren. Der Anlass fand dieses Jahr vom 5. bis 13. Mai statt.
 
Als erstes hatte die Männerriege am Freitagabend alle männlichen Einwohner im „fortgeschrittenen Alter“ zum Turnen eingeladen. Nebst dem, dass doch einige Schweisstropfen flossen stand wie immer der Spass im Vordergrund und es konnten auch ein paar neue Gesichter begrüsst werden.
 
Am Montagabend luden die Turnerinnen B zu einem Schnuppertraining in Line Dance und Zumba ein. Die beiden Kursleiterinnen stellten ein abwechslungsreiches Programm zusammen, so dass bald alle der sehr zahlreich erschienenen Frauen ins Schwitzen kamen. Leider hat sich zu dieser Veranstaltung kein einziger Mann in die Halle „verirrt“. Da gibt es noch Potential nach oben.
 
Am Dienstag ging dann das Programm mit einem Schnuppertraining der Netzballerinnen weiter. Auch wenn nur ein neues Gesicht von diesem Angebot Gebrauch gemacht hat ging es lustig zu und her, und das anschliessende Bierchen im Festzelt von Don Rodolfo schmeckte auch so ganz gut.
 
Das MuKi-Turnen machte am Mittwochmorgen einen „Ausflug" in die Antarktis. Zusammen mit den „Pinguinen“ reisten die 15 MuKi-Paare von Posten zu Posten, förderten auf spielerische Weise die Koordination sowie die Fein- und Grobmotorik und lernten nebenbei noch die verschiedenen Bewohner der Antarktis kennen. Und was hat wohl „Konstantin im Schnee“ mit dem MuKi-Turnen zu tun? Das bleibt das Geheimnis der MuKi’s.
 
Gleichentags am Abend war dann Body-Shape angesagt. Ein knappes Duzend Frauen und Männer trauten sich die schweisstreibende Lektion zu. In einem 20minütigen Warm-up wurde der Ausdauer-Aerobic-Block erarbeitet. Für alte Aerobic-Hasen war dies kein Problem, bei anderen war aber ein gewisser Trainingsrückstand nicht zu übersehen. Danach wechselte ein intensiver Kraft-block mit einem auflockernden Aerobic-Teil ab. Und zum Schluss, nachdem wirklich alle Muskeln, Bänder und Sehnen mehr als nur Betriebstemperatur erreicht hatten, folgte ein intensiver Dehn- und Relax-Teil. Der eine oder andere dürfte wohl noch ein paar Tage gespürt haben welche Muskeln an seinem Körper etwas regelmässiger bewegt werden sollten….
 
Zum Abschluss der vielseitigen TSVN-Aktivitäten fanden sich am Freitagabend über 30 Frauen und Männer, vom jugendlichen Alter bis zum rüstigen Senior, zur Sportnacht in der Dorfhalle ein. Nach einem kurzen aber effektiven Aufwärmen und Dehnen wurden mittels Jasskarten sechs Mannschaften ausgelost, und dann ging es auch gleich zur Sache mit Volleyball, Unihockey und Korbball.
   
In kurzen Blöcken von 7-10 Minuten spielten alle Mannschaften in jeder Sportart einmal gegeneinander. Der Schweiss floss in Strömen, waren die Pausen zwischen den einzelnen Blöcken doch gar kurz bemessen. Beim einen oder anderen blitzen sogar versteckte Talente auf und ein gewisser Ehrgeiz, es dem anderen Geschlecht einmal zu zeigen, war nicht zu übersehen…. Es wurde intensiv, aber steht‘s fair um jeden Ball gekämpft und man konnte viele Lacher über gelungene und weniger gelungene Aktionen hören.
 
Wie nach allen Aktivitäten wurden auch nach diesem Anlass die durstigen Kehlen im Festzelt von Don Rodolfo befeuchtet und es soll einige gegeben haben, die erst am anderen Morgen „früh“ den Weg nach Hause gefunden haben.